Rezept – 10 Belgisch Wit

Rezept – 10 Belgisch Wit
19. Februar 2017 braumischung.de
In Rezepte

Belgisch Wit

Feine Gewürz und Zitrusnoten. Maximal erfrischend!

 

Rezept für 20 Liter
Bierstil: Witbier
obergärig · Ziel-Stammwürze: 12 °P · 14 IBU · 4 % vol · 6 EBC · CO2: 6 g/L · Reifung: 4 Wochen
Zur braumischung.de →

 

Maischen

Malzmischung: 2200 g Pilsener Malz, 1980 g Weizenflocken, 220 g Haferflocken

18 L Hauptguss auf 55 °C erhitzen, Einmaischen

30 min Rast bei 52 °C

45 min Rast bei 62 °C

15 min Rast bei 71 °C, Abmaischen

10 L Nachguss auf 78 °C erhitzen, Läutern

Würzekochen

30 g Styrian Golding/Saazer/Spalter Select 4 % – zur Vorderwürze und 70 min Kochen

Whirlpool / Abkühlen

Gärung

Hefe: Mangrove Jack’s M21 Belgian Wit

Gärtemperatur: 20 °C

(Nachgärung: 8,5 g Zucker / Liter)

Bemerkungen
Die Temperatur des Hauptgusses ist so angegeben, dass nach dem Einmaischen die erste Rasttemperatur in etwa erreicht wird.
Die Nachgussmenge ist eher Richtwert als feste Größe. Verdampft auf der Brauanlage zum Beispiel viel Flüssigkeit, kann mehr Nachguss gegeben werden.
Für alle Hopfengaben ist immer die Kochzeit zum Kochende hin angegeben!
Für den Whirlpool bzw. das Hopfenseihen und die Nachisomerisierung der letzten Hopfengabe(n) sind 15-20 min eingeplant.
Die Rezeptangaben basieren auf einer Sudhausausbeute von ca. 60 %.
1 Stammwürze ermitteln
Die Stammwürze kann nach dem Kochende, in der sog. Ausschlagwürze mit einer Spindel bestimmt werden. Dazu unbedingt die Bedienungsanleitung der Spindel lesen, und eine eventuelle Temperaturkorrektur des Messwertes nicht vergessen!
Rezeptanpassung für 20 L Malzrohranlagen (Braumeister, Grainfather,  Klarstein Munschenk, etc. ): Hauptguss um 7 Liter erhöhen, Nachguss um 8 Liter verringern.

Weihnachtsspezial: Bestelle jetzt für 20 Euro und sichere Dir ein Jahr lang 10 % Rabatt!

Mehr Infos